Chronik-2012 - Georg-Meistermann-Grundschule in Wittlich

Ganztagsschule in Angebotsform
Schwerpunktschule
DigitalPakt Schule
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik-2012

_________________________________________________________________________________________________________
12.2012
Großer Auftritt für kleine Vorleser

Die Schulkinder der Klasse 4a besuchten im Dezember verschiedene Kindergärten und Kindertagesstätten der Stadt Wittlich und lasen dort Geschichten vor.


In den Tagen zuvor sammelten sie passende Bücher und Geschichten und übten in kleinen Gruppen fleißig und gewissenhaft das Vorlesen, damit ihre kleinen Zuhörer aufmerksam dem Geschehen folgen können. Beim ersten Besuch in der Kindertagesstätte St. Markus waren sowohl die Schul- als auch die Kindergartenkinder aufgeregt und begeistert dabei. Die „Großen“ lasen lebendig und liebevoll ihre ausgesuchten Bilderbücher vor und die „Kleinen“ folgten gespannt und sehr aufmerksam den Geschichten und Bildern aus den Büchern. Sicher werden auch die folgenden Besuche sowohl Groß als auch Klein zum Umgang mit Büchern motivieren.




_________________________________________________________________________________________________________
19.11.2012
Theaterfahrt nach Trier
Am 19. November 2012 besuchten alle Kinder unserer Schule das Theater in Trier, um dort das moderne Märchen „Aladin und die Wunderlampe" anzuschauen.

Gespannt und aufgeregt suchten sich alle im großen Theatersaal ihre Plätze, die Türen schlossen sich, die Lichter gingen aus und eine bunte und abwechslungsreiche Vorstellung mit vielerlei Witz, Tanz, Gesang und moderner Musik begann:
Der jugendliche Aladin ist ein Rapper, zum Geldverdienen hat er keine Lust. Eines Tages kommt der böse Zauberer in die Stadt. Er gibt vor, ihm und seiner Familie helfen zu wollen und Aladins Onkel zu sein. Aladin glaubt ihm und begleitet ihn. In Wirklichkeit aber benutzt er Aladins Gutmütigkeit nur, um an eine wundersame Lampe in einer Höhle zu gelangen. Der Ringgeist hilft Aladin aus der Patsche und der böse Zauberer endet als Flaschengeist gefangen in einer Flasche. Aladin lernt dabei die Liebe seines Lebens kennen und wird reich.
Auch die schönen wechselnden Bühnenbilder beeindruckten die Zuschauer sehr. Die vielen Rollen und der aktuelle, doch gleichzeitig auch märchenhafte und kindgemäße Inhalt ließen den Theaterbesuch für die Kinder zu einem tollen Erlebnis werden.

Eindrücke von Kindern der 4a:

„Das Theaterstück war sehr schön für die kleinen und großen Leute. Es war sehr lustig und es wurde viel getanzt und gesungen. Es war toll, als sich die Türen schlossen und die Lichter ausgingen." (Lisa, Sead, Max, Arbijon, Ellie, Aljoscha).
„Es war sehr schön, weil das Stück witzig und modern war." (Ömer, Florian, Nico, Aron)
„Die Bühne ging immer hoch oder runter. Unten im Theater gab es einen Kiosk, da habe ich mir eine kleine Torte gekauft. Der Hassan hat mir an meisten gefallen, er war sehr cool. Der Zauberer hat mir überhaupt nicht gefallen. Ich frage mich, wie das machbar war, dass der Zauberer in der Flasche echt gefangen war. Der Geist des Ringes war ein bisschen gruselig." (Ömer)
„Es gab viele und lustige Rollen, viele Witze und die Personen reisten viel. Sehr witzig fand ich, als der Tisch von alleine fuhr. Die beste Szene war für mich, als Aladin die Prinzessin heiratete." (Calvin)
„Am schönsten war die Prinzessin und auch sonst gab es viele tolle Rollen. Uns haben Aladin, die Prinzessin, die Mutter, der Zauberer und Hassan am besten gefallen." (Kübra und Teuta)
„Ich fand das Stück sehr spannend, weil der Zauberer sehr gefährlich war. Es war sehr schön und witzig. Ich fand es nicht so gut, dass viele Kinder laut rein gerufen haben, wie im Kasperletheater." (Jakob, Leon, Anna)
„Die Prinzessin hat mir am besten gefallen, weil sie sehr schön war. Am besten gefiel mir die Szene, in der alle zusammen getanzt haben." (Anna Lisa)
„Der Theaterbesuch war etwas Besonderes, weil es dunkel war. Es war lustig, weil der Zauberer Faxen gemacht hat und Hassan war auch sehr lustig. Es hat uns gut gefallen, es was etwas Neues. Es war an ein paar Stellen auch romantisch, z. B. als Aladin sich verliebt hat in die Tochter des Sultans. Uns gefiel der Zauberer, weil er war superwitzig. Der Anfang gefiel uns auch sehr gut, weil der Zauberer sich dumm angestellt hat." (Marie, Vanja, Fabienne)

Die offiziellen Pressefotos stammen von Marco Piecuch.



______________

Stand 30.07.2013

(c) 2013 Georg-Meistermann-Grundschule
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü